Blanc de Noir brut

  • auf Lager

  • 0 Review(s)

Preis :

11.5€

Artikelnummer: WGHXGESE1020

By Weingut Gabel-Eger


Allgemeine Angaben


Qualität: Qualitätswein

Details


Geschmack: ...
Vol: 12,5%
Füllmenge: 0,75
Säure: 8,0
Restzuckergehalt:
Sulfite: Ja

Zusatzinformationen


Abfüllart: ...
Vegan: Ja
Barrique: Ja
Holzfass: Nein
Bio: Nein
Trinktemperatur in °C::

Blanc de Noir Pfalz

Eine Frage der Schale: eigentlich ist der Blanc de Noir gar keine Rebsorte, sondern beschreibt Weißweine, die aus roten Trauben gewonnen werden und so die Frucht der Weißweine mit der geschmacklichen Fülle der Rotweine vereinen. Die Färbung der Außenhaut ist nicht immer ausschlaggebend, da – was viele gar nicht wissen – das Fruchtfleisch und somit der Saft der meisten Beeren hell ist.

Hauptsächlich sitzen die Farbstoffe der Trauben auf der Haut. Weißer Wein aus roten Trauben wird dann, wenn Beerenhaut und Saft nach der Handlese und dem Transport rasch voneinander getrennt werden.

Rebsorte Blanc de Noir

Wörtlich bedeutet Blanc de Noir ‚Weißer aus Schwarzen‘ und soll zeigen, dass diese Weinsorte aus dunkelblauen und schwarzen Trauben gewonnen wird. Wie sein Name richtig vermuten lässt, hat diese Art der Weinherstellung ihren Ursprung in Frankreich, wo schon etliche Jahre die roten Trauben des Pinot Noir (Spätburgunder) und Pinot Meunier (Schwarzriesling) zu weißen Weinen verarbeitet werden und so als Basis für den Champagner dienen.

Der Blanc de Noir ist üblicherweise hell und kann rote oder gelb-goldene Farbreflexe aufweisen. Von fruchtig bis trocken sind Blanc de Noir Weine äußerst vielfältig in ihrer Art. Für Blanc de Noir Weine üblich ist ihr Geschmack von Birne und Apfel, aber auch von Erdbeeren, Himbeeren und Waldbeeren. Während der säuremilde, fruchtige Wein gut zu Salaten, Fischgerichten und leichten Fleisch- oder Tomatengerichten passt, lässt er sich auch als Aperitif trinken.

Pfalzweine – Blanc de Noir

Für Weingüter, die sich vornehmlich auf den Anbau roter Arten fokussiert haben, ist diese Form der Weingewinnung eine Möglichkeit, auf die gestiegene Nachfrage nach weißen Weinen einzugehen und den ‚als Weißwein daherkommenden Roten’ zu vermarkten.

Auch in der Pfalz erfreut sich der Blanc de Noir, als Begleiter leichter Sommerküche, seit ungefähr einem Jahrzehnt steigender Beliebtheit, obwohl er ehemals als Wein verspottet wurde, der aus Trauben dritter Wahl gekeltert wurde.



Ratings & Reviews

0.0

No Review Found.


To Review


To Comment