2021 Sauvignon Blanc trocken

  • auf Lager

  • 0 Review(s)

Preis :

7.9€

Artikelnummer: WGNKBKWWSC2050

By Wein- und Sektgut Bergkeller


Beschreibung



Deutlich grüne Noten bringt die Sensorik des Sauvignon Blancs mit sich. Ausschlaggebend hierfür sind die Thiol-Verbindungen, die sich je nach der Bearbeitung des Rebstocks unterschiedlich ausprägen. Dominierend ist das Aroma der grünen Paprika, welches mit den Noten von der Stachelbeere, Litschi und Kiwi fein harmoniert. Um den typischen Weincharakter dieser Rebsorte zu gewährleisten, werden die Trauben nachts bei Temperaturen unter 10 Grad Celsius geerntet und anschließend zehn Stunden auf der Maische gelagert. Erst dann folgt eine schonende Ganztraubenpressung und eine natürliche Sedimentation.


Allgemeine Angaben


Qualität: Qualitätswein

Details


Geschmack: Trocken
Vol: 12%
Füllmenge: 0,75
Säure: 7,4
Restzuckergehalt: 6,8
Sulfite: Ja

Zusatzinformationen


Abfüllart: Erzeugerabfüllung
Vegan: Ja
Barrique: Nein
Holzfass: Nein
Bio: Ja
Trinktemperatur in °C:: 8-10
Passt zu: Vorspeisen und Salate,Seafood,

<h2>Sauvignon Blanc - Pfalz</h2>

Für die Herstellung von Weißwein gilt der Sauvignon Blanc, nach dem Chardonnay, als die zweitwichtigste Rebe. Er zählt zu den Bukettrebsorten mit besonders breiter Aromen-Vielfalt. Durch einen Hype um den Sauvignon Blanc in den frühen Jahren nach 2000 wuchs rapide seine internationale Rebfläche um stolze 70 Prozent.

Chile, Neuseeland, Italien und die USA bilden einige der bedeutendsten Anbaugebiete der weißen Sorte. An der Spitze bleibt aber, auch wenn der Sauvignon Blanc als Weltenbummler gilt, Frankreich mit einer Fläche von 29.000 Hektar. In Neuseeland werden über 60 Prozent aller Weine aus der weißen Rebsorte hergestellt – der neuseeländische Sauvignon Blanc gilt als besonders ambitioniert.

<h2>Rebsorte Sauvignon Blanc</h2>

Im Jahre 1710, im Südwesten von Frankreich, wurde der Sauvignon Blanc zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Bei uns ist der im Tal der Loire aus dem Traminer und Chenin Blanc kreierte Wein seit dem 19. Jahrhundert präsent. Fälschlicherweise wurde er über einen größeren Zeitraum als Muskat-Sylvaner bezeichnet. Bereits als Kind sollen frühere Könige den Weißwein getrunken haben. So erzählt man, Heinrich IV. bekam den Sauvignon Blanc in jungen Jahren von seinem Großvater.

Weine, die aus der weißen Rebsorte erzeugt werden, zeichnen sich durch ihre Frische und Sortenreinheit sowie die markanten Aromen von Stachelbeere, Johannisbeere, Holunder und Grapefruit aus. Überdies können zarte Noten von frisch gemähtem Gras oder Paprika hinzukommen. Liest man die Trauben spätreif, können sich Noten von tropischen Früchten und Pfirsichen entwickeln. In der Pfalz hat der Sauvignon Blanc seine große Aromenvielfalt den vielen Sonnenstunden und den heißen Sommern zu verdanken.

Der Sauvignon Blanc wird zumeist trocken, gelegentlich auch im Barrique, ausgebaut. Der Sommerwein harmoniert sowohl zu Meeresfrüchten und Fischgerichten als auch zu Geflügel- oder Kalbfleischgerichten. Ferner serviert man ihn auch gerne zu sahnigen Pastagerichten oder zu Gemüse. Mittlerweile liegt die deutsche Rebfläche des Sauvignon Blanc bei rund 1.500 Hektar – in den letzten zehn Jahren hat sie sich also verdreifacht.

<h2>Pfalzweine – Sauvignon Blanc</h2>

Das bedeutendste Anbaugebiet des Sauvignon Blanc ist die Pfalz, gefolgt von Baden und Rheinhessen. Daher stammt ungefähr die Hälfte aller Sauvignon Blancs aus Deutschland aus der Region Deutsche Weinstraße. In der Pfalz kann der Weißwein unter idealen Anbaubedingungen kultiviert werden. Wenn auch der Sauvignon Blanc erst 2001 als Qualitätswein zugelassen wurde, hat der Allrounder mittlerweile einen festen Platz in der Pfälzer Weinwelt. Der Sauvignon Blanc beschert den Pfälzer Weinmachern Jahr für Jahr auch internationale Auszeichnungen.



Ratings & Reviews

0.0

No Review Found.


To Review


To Comment