2021 Riesling & Gewürztraminer Trocken

  • auf Lager

  • 0 Review(s)

Preis :

8.8€

Artikelnummer: WGLMMZWWRI&GT2050

By Weingut Mario Zelt


Beschreibung



Eine historische Cuvée aus Riesling und Gewürztraminer, wie es sie früher oft in der Pfalz gab. Mundwässernd frisch vereint der Wein die knackigen Zitrusnoten des Rieslings mit dem Grip und den sanften Rosenaromen des Gewürztraminers.

Die Trauben des Gewürztraminers waren bei der Lese hochreif und perfekt gesund. Der Riesling kommt aus unserer Paradelage Kirschgarten, und zwar aus einem kühlen Stück, die Reben wachsen dort auf purem Kalk. Das ergibt einen frischen und knackigen Wein, der die Üppigkeit des Gewürztraminers perfekt aufnimmt und ergänzt.


Allgemeine Angaben


Qualität: Qualitätswein

Details


Geschmack: Trocken
Vol: 12%
Füllmenge: 0,75
Säure: 6,6
Restzuckergehalt: 3,7
Sulfite: Ja

Zusatzinformationen


Abfüllart: Erzeugerabfüllung
Vegan: Nein
Barrique: Nein
Holzfass: Nein
Bio: Nein
Trinktemperatur in °C::
Passt zu:

<h2>Riesling - Pfalz</h2>

Der Riesling ist der Musterschüler des deutschen Weinbaus, die ‚ur-deutsche‘ Traube, die zu den hochwertigsten weißen Rebsorten zählt und in allen deutschen Weinanbaugebieten wächst. Edelsüße Beerenauslesen oder Eisweine gehören zur Spitze der deutschen Weine und werden weltweit entsprechend hoch gehandelt. Hauptsächlich gekennzeichnet durch die fruchtige Säure kommt der Riesling erfrischend und fruchtig daher.

<h2>Rebsorte Riesling</h2>

Womöglich ist der Name des Rieslings eine Mutante von ‚Rusling‘ (dunkles Holz), es gibt bis heute keine eindeutige Antwort auf die Frage seines Ursprungs. Der Geschmack der Rieslingweine ist mit leicht, trocken bis fruchtig süß am besten beschrieben.

Obwohl edelsüße Weine in den hohen Qualitätsstufen des Rieslings am häufigsten vorkommen, werden Qualitäts-Weine, die einen hohen Säuregehalt aufweisen, meist mit einer dezenten Süße ausgeglichen. Der Riesling zeigt sich äußerlich in blassgelber Farbe, Apfel, Rose und Pfirsich sind die Aromen im Bouquet, mit denen er oft verbunden wird. Er findet sich auch oft in hervorragenden Sekten und Schaumweinen wieder.

<h2>Pfalzwein – Riesling</h2>

Das flächenmässig größte Rieslinganbaugebiet der Welt – das ist die Pfalz. Das Weinbaugebiet Pfalz setzt sich aus den Anbaubereichen Mittelhaardt und Südliche Weinstraße zusammen, insgesamt ist es 23.000 Hektar groß. Der ‚König der Weißweine‘, der Riesling, fühlt sich hier besonders wohl: Etwa 1.800 Sonnenstunden gibt es im Jahr und auch ansonsten geht es in der Pfalz klimatisch eher mild zu.

Weltruf haben die bekanntesten Riesling-Weinlagen der Pfalz bei der Gemeinde Forst an der Weinstraße: Kirchenstück oder Forster Ungeheuer zum Beispiel. Doch ist der Riesling oder die daraus entstehende Schorle sind das Pfälzer Nationalgetränk, dessen rustikaler Charme sich nicht nur im Dubbeglas auf allen Weinfesten der Pfalz entfaltet.

Mit einem Riesling aus Deidesheim in der Pfalz eröffnete übrigens Queen Victoria im Jahre 1869 den Suez-Kanal. Der Riesling trägt das Prädikat „Rebe des Jahres 2020“ natürlich völlig zurecht.


Gewürztraminer – Pfalz

Eine der ältesten Rebsorten allgemein soll nach den neuesten Erkenntnissen der Gewürztraminer sein. Hauptsächlich wird er in Österreich, Deutschland, Norditalien und dem Elsass angebaut, aber auch in Australien, Kanada, Chile, Argentinien und Kalifornien.

Da die Weintraube vergleichsweise früh reift und nur geringe Erträge bringt, ist der Gewürztraminer eine der hochwertigsten deutschen Rebsorten. Weil sich der Gewürztraminer durch seine würzig-herbe Frucht auszeichnet, kommen vor allem Fans aromatischer Weine auf ihre Kosten. Weil man den aromatisch intensiven Wein meist als ‚würzig‘ bezeichnet, wurde dem Traminer in Deutschland wohl das Wort ‚Gewürz‘ vorangestellt.

Rebsorte Gewürztraminer

Noch immer ist der Ursprung des Gewürztraminers unklar. Sowohl Ägypten oder Griechenland als auch der Südtiroler Ort Tramin können als Ursprung des Gewürztraminers nicht ausgeschlossen werden. In der Regel ist Gewürztraminer ein schwerer Weißwein, dessen Bouquet an eine Duft-Komposition aus Zimt, Muskatnuss und Nelke erinnert. Je nach Qualitätsstufe präsentiert er sich im Glas goldgelb bis strohgelb, wobei alle Weine die milde Säure gemeinsam haben.

Charakteristisch ist sein Duft, der an abblühende Rosenblüten erinnert: Deswegen kennt man ihn auch als ‚Verführer mit Rosenduft'. Auch Düfte von Veilchen, Akazienblüten, Marzipan, Quitten, Honig, Bitterorangen und Maracuja sind möglich. Man serviert den Gewürztraminer halbtrocken bis trocken ausgebaut zu Wildpasteten, Schnecken, würzigen Ragouts und Geflügel mit kräftigen Saucen.

Die edelsüßen, gut gereiften Spielarten können als Aperitif genossen werden. Zu Desserts werden gerne süße Spätlesen oder likörartige und edelsüße Auslesen gereicht. Aromatischem Käse werden gerne zu Gewürztraminer kombiniert, da die Würzigkeit des Weines den Käse hervorhebt.

Pfalzweine - Gewürztraminer

In Deutschland wird der Gewürztraminer hauptsächlich an der Südlichen Weinstraße in der Pfalz, in Baden und Rheinhessen angebaut. Circa 1.100 Hektar Weinberge sind in Deutschland mit dem Gewürztraminer bestockt, was 1% der deutschen Rebfläche entspricht.

Selbst wenn die Trauben der weißen Rebsorte nicht sehr ergiebig sind, liefern sie aber einen ganz besonders würzigen und weichen Wein – bei Weinliebhabern und Winzern erfreut sich dieser großer Beliebtheit. Im pfälzischen Rhodt unter Rietburg, einem beliebten Ort an der Weinstraße, steht ein ungefähr 400 Jahre alter Gewürztraminerweinberg, der eine große Bedeutung für den Wein und seine Geschichte hat.



Ratings & Reviews

0.0

No Review Found.


To Review


To Comment