Bioland Weingut Merk

Gönnheimer Straße 5
67158 Ellerstadt.

06237-8548

[email protected]

Weingüter Bio-Weingüter

Verkäufer kontaktieren


Bioland Weingut Merk


Bioland Weingut Merk Gönnheim

Das Bioland Weingut Merk in Gönnheim garantiert für hervorragenden Wein. Die Heimat des Weinbaubetriebes ist der Anbaubereich Mittelhaardt – der andere Bereich des Weinanbaugebiets Pfalz ist die Südliche Weinstraße, die von Bockenheim nach Neustadt verläuft, während der Südliche von Schweigen-Rechtenbach an der elsässer Grenze bis nach Maikammer führt.

Bioland Weingut Merk – Weine aus der Pfalz

Hier versteht man das feine Weinhandwerk, denn wie in fast allen Weingütern in der Pfalz ist hier viel Fachwissen gepaart mit jahrelanger Erfahrung zu finden. In den Weingütern an der Weinstraße schafft man es seit jeher, bewährte und althergebrachte Traditionen mit den Erkenntnissen und Errungenschaften zeitgemäßen Weinbaus zu ergänzen.

Weingut Gönnheim – Rebsorten und Lagen

Ellerstadter Sonnenberg oder Bad Dürkheimer Sonnenberg; auf die Substanz solcher Weinbergslagen kann man in der Winzerfamilie aus Albersweiler für den Anbau und den Ausbau von Pfälzer Wein zurückgreifen. Rote Reborten wie Spätburgunder oder Dornfelder und gebietstypische weisse Arten wie Müller-Thurgau, Riesling und verschiedene Burgundersorten kommen aus dem Hause Bioland Weingut Merk in Gönnheim. Wie gut ihnen das gelingt, das könnt Ihr bei einer Weinprobe im Bioland Weingut Merk erschmecken. Gönnheim ist wie viele Orte und Städte in der Pfalz unübersehbar vom Weinbau geprägt. Das charmante Dorf liegt genauer beschrieben in der Ferienregion Wachenheim. Die Region bietet über den Weingenuss hinaus unendlich viele Möglichkeiten zum Wandern oder Radfahren. Der Besuch eines Weinfestes im Umkreis ist die beste Chance, die Pfälzer Lebensart kennenzulernen.

Weingüter Pfalz – Mittelhaardt

Ein sehr attraktives Ziel für einen Deutschland-Urlaub: Dazu hat sich die Region Mittelhaardt über die letzten Jahrzehnte entwickelt. Hier kann man aber nicht nur hervorragenden Wein genießen, sondern auch andere kulinarischen und gebietstypischen Leckereien. An der Weinstraße gibt es vor allem zwei saisonale Höhepunkte: Im Herbst begleitet man die Kastanienblüte und die herbstliche Weinlese, im Frühjehr ist es die Mandelblüte, die die Landschaft Rosa und Weiß leuchten lässt. Und weil der Pfälzer Wein eine so gewichtige Rolle spielt, wählen die Pfälzer in jedem Jahr ihre Weinköniginnen, die die Weine aus der Pfalz repräsentieren. Je nachdem, in welche Himmelsrichtung man denkt, startet oder endet die Weinstraße in Bockenheim im Norden und in Schweigen-Rechtenbach im Süden – dazwischen liegen knapp 90 Kilometer entlang der beiden Bereiche Mittelhaardt und Südliche Weinstraße. Die Touristik-Route schlängelt sich durch die sanften Rebhügel vorm Pfälzerwald, der westlich schützend aufragt. Prächtige Winzeranwesen, gemütliche Weinstuben und urige Straußwirtschaften zeigen sich in den hiesigen Dörfern und Städten. Die Deutsche Weinstraße ist so etwas wie die Lebensader der Pfalz, denn hier spielt sich der Weinbau ab, in dessen Fahrwasser auch die Gastronomie und das Freizeitangebot immens an Qualität zugelegt haben. Zusammen 61 verschiedene Rebsorten sind im Anbaugebiet der Pfalz zugelassen, davon 27 rote Arten und 34 weiße Sorten. Die fast 25.000 Hektar bepflanzter Rebfläche verteilen sich hier im zweitgrößten Weinanbau-Gebiet von Deutschland auf 25 Großlagen und 375 Einzellagen. Besonders fruchtbare Böden und ein vergleichsweise mildes Klima prägen die Region. Unter den etwa 3.000 Weinbaubetrieben in der Pfalz gibt es viele Nebenerwerbsbetriebe, einige Winzergenossenschaften, aber eben auch viele Flaschenweinvermarkter. Mit dem Gönnheimer Bioland Weingut Merk liegt an der Mittelhaardt eines davon.