Bioland Weingut Stortz-Nicolaus

Weinstraße 601
67434 Diedesfeld.

06321-31575

[email protected]

Weingüter Bio-Weingüter

Verkäufer kontaktieren


Bioland Weingut Stortz-Nicolaus


Bioland Weingut Stortz-Nicolaus Diedesfeld

Das Bioland Weingut Stortz-Nicolaus in Diedesfeld garantiert für hervorragende Pfalzweine. Der Pfälzer Weinbaubetrieb liegt an der Mittelhaardt – neben dem Bereich Mittelhaardt einem der beiden Anbaubereiche der Pfalz.

Bioland Weingut Stortz-Nicolaus – Weine aus der Pfalz

Hier versteht man das feine Weinhandwerk, wie in den meisten Weingütern in der Pfalz nämlich ist hier viel Fachwissen gepaart mit jahrelanger Erfahrung zu finden. Bewährte und althergebrachte Methoden mit den Errungenschaften und Erkenntnissen des zeitgemäßen Weinbaus zu vereinen, ist Teil des Erfolges der Weingüter an der Weinstraße.

Weingut Diedesfeld – Lagen und Rebsorten

Die Weinberge um den Ort haben jede Menge Substanz – Kirchenstück, Kobnert, Honigsack oder Himmelreich sind die bekannten Groß- und Einzellagen. Pfalztypische Weissweine wie Müller-Thurgau, Riesling und verschiedene Burgundersorten kommen aus dem Hause Bioland Weingut Stortz-Nicolaus in Diedesfeld, ergänzt um rote Sorten wie Dornfelder oder Spätburgunder. Wie gut das gelingt, davon kann man sich bei einer Weinprobe im Bioland Weingut Stortz-Nicolaus überzeugen. Allgegenwärtig ist der Weinbau in Diedesfeld, wie in vielen Gemeinden und Städte in der Pfalz. In der Region Neustadt an der Weinstraße liegt das schöne Dorf ganz genau beschrieben. Die Region bietet über den Weingenuss hinaus unendlich viele Möglichkeiten zum Radfahren oder Wandern. Eine klare Empfehlung ist der Besuch eines hiesigen Weinfestes, hier kann man Land und Leute am besten kennenlernen.

Weingüter Pfalz – Mittelhaardt

Ein sehr attraktives Ziel Ziel für Urlaub in Deutschland: Das ist die Region Mittelhaardt wegen ihrer Lebensqualität über die letzten Jahrzehnte geworden. Es muss selbstverständlich nicht immer nur Wein der Pfalz sein: Dazu kommen auch die übrigen kulinarischen und gebietstypischen Genüsse. Saisonale Höhepunkte wie die herbstliche Weinlese, die Kastanienblüte im Spätjahr und die Mandelblüte im Frühjahr machen die sonnige Südliche Weinstraße vielseitig und einzigartig. In jedem Jahr wählen die Pfälzer ihre Weinhoheiten, die die Weine aus der Pfalz repräsentieren – auch das zeigt die Bedeutung des flüssigen Goldes. Die gesamte Weinstraße erstreckt sich mit den Bereichen Südliche Weinstraße und Mittelhaardt über etwa 85 Kilometer von Bockenheim im Norden bis nach Schweigen-Rechtenbach im Süden. Die Touristikroute schlängelt sich durch die sanfte Hügellandschaft jenseits vom Pfälzerwald, der im Westen schützend aufragt. In den Städten und Dörfern kann man viel Fachwerk und Sandstein beobachten, aus denen die Winzeranwesen häufig geschaffen sind. Die Deutsche Weinstraße ist Teil des Anbaugebiets Pfalz, genaugenommen sind sie deckungsgleich, wenn man die Weinbaugemeinden einrechnet, die nur wenige Kilometer links und rechts der Weinstraße liegen. Mit fast 25.000 Hektar bepflanzter Rebfläche ist die Pfalz das zweitgrößte Wein-Anbaugebiet in Deutschland. Sie verteilen sich auf 25 Großlagen und 375 Einzellagen. Im Anbaugebiet Pfalz sind insgesamt 61 verschiedene Rebsorten zugelassen, davon 27 rote Arten und 34 weiße Sorten. Die fruchtbaren Böden und das milde Klima in diesem Landstrich sind schon fast sprichwörtlich. Unter den etwa 3.000 Weinbaubetrieben in der Pfalz gibt es einige Winzergenossenschaften und viele Nebenerwerbsbetriebe, aber eben auch viele Flaschenweinvermarkter. Eines davon ist das Bioland Weingut Stortz-Nicolaus in Diedesfeld an der Mittelhaardt in der Pfalz.