Naturdenkmal Rotenstein

66981 Münchweiler/Rodalb.

06331-234180

[email protected]

letzte Aktivität: 09/02/21 19:22

Online-Status: offline

Ausflugsziele Outdoor Events

Verkäufer kontaktieren

Unternehmen
Montag 00:00-00:00
Dienstag 00:00-00:00
Mittwoch 00:00-00:00
Donnerstag 00:00-00:00
Freitag 00:00-00:00
Samstag 00:00-00:00
Sonntag 00:00-00:00

Naturdenkmal Rotenstein


Naturdenkmal Rotenstein Pfalz

Der Rotenstein bei Münchweiler an der Rodalb im Gräfensteiner Land ist ein riesiger Koloss aus Buntsandstein, der auf seiner West- und Nordseite leicht ‚erstiegen‘ werden kann. 


Dort oben fallen zwei Dinge sofort ins Auge: Der unendlich scheinende Ausblick gen Süden in den Wasgau und Frankreich hinein und die Schutzhütte auf dem Felsplateau vom Rotenstein. Der Bau Letzterer geht auf eine Initiative vom Naturfreundeverein Pirmasens im Jahr 1910 zurück.


An seinem südlichen Kante ist das gewaltige Buntsandsteinmassiv in der Südwestpfalz durch ein Geländer gesichert, seitlich am westlichen Ende findet sich sogar ein weiter gesicherter Einstieg, der in halber Höhe den Felsen entlangführt, und den man wohl als ‚Galerie‘ bezeichnen würde, wäre er von Menschenhand erschaffen. 


Hier oben auf dem Rotenstein über Münchweiler an der Rodalb soll auch der bekannte Heimatdichter Fritz Claus öfter Inspiration gesucht und gefunden haben.


Über Münchweiler an der Rodalb

Das Naturdenkmal Rotenstein in der Pfalz liegt im Pfälzerwald direkt am Münchweiler Höhenwanderweg und ist sowohl aus Münchweiler an der Rodalb im Westen, als auch aus Merzalben im Norden und Hinterweidenthal im Süden anlaufbar. 


Prima zu verbinden ist eine Wanderung von oder zur Burg Gräfenstein in gut vier Kilometern Entfernung, dem Wahrzeichen vom Gräfensteiner Land – entweder auf dem Münchweiler Höhenwanderweg oder durch das Zieglertal am östlichen Fuß vom Rotenstein.

Nahe der Burg Gräfenstein Pfalz

Wer das Naturdenkmal Rotenstein von Hinterweidenthal anläuft, kann außerdem über einen Besuch eines der Naturwunder von Deutschland nachdenken, dem Teufelstisch. Von hier aus sind es auch nur noch etwa sieben Kilometer bis ins Dahner Felsenland und ähnlich weit in die Urlaubsregion Hauenstein. Wer sich einen Überblick über diesen Teil vom Pfälzerwald verschaffen will, für den ist auch eine Stippvisite vom Luitpoldturm hoch über Merzalben zu empfehlen.


Etwas nordwestlich von Münchweiler an der Rodalb liegt Rodalben mit dem bizarren Bruderfelsen und der Bärenhöhle, der größten Höhle in der Pfalz. Mit Kindern drängt sich ein Besuch vom Dynamikum in Pirmasens geradezu auf.